Interessenvertretung

Wer politisch nicht wahrgenommen wird, kann in der heutigen Zeit nicht bestehen. Ob es um Infrastruktur, Genehmigungsrecht oder Sozialvorschriften geht, die Branche muss sich Gehör verschaffen. Ein Einzelner kann das nicht leisten. Als starke Gemeinschaft werden wir in Stuttgart, Berlin und Brüssel wahrgenommen und sorgen seit Jahrzehnten für vernünftige und zukunftsfähige Rahmenbedingungen.

Branchenwissen    

Information bedeutet Vorsprung. Wer nicht auf dem Laufenden ist, verpasst Chancen, riskiert Bußgelder und muss andere an sich vorbeiziehen lassen. Wir informieren per Rundschreiben und halten eine Fülle an Dokumenten in unserem Intranet vor. In unserer Zeitschrift, dem Süddeutschen Verkehrskurier, bereiten wir die Ereignisse auf und wir sind mit kostenfreien Informationsveranstaltungen vor Ort, wenn Sie es brauchen.

Fachliche Beratung    

Arbeitsrecht, Förderprogramme, Genehmigungspflichten, Sozialvorschriften oder Berufsrecht: Unternehmer des Verkehrsgewerbes haben regelmäßig mit den unterschiedlichsten Problemstellungen zu tun. Wie gut, wenn man da einfach zum Telefon greifen kann. Der VV Württemberg berät seine Mitglieder – fundiert, unkompliziert und schnell.

Netzwerk

Ob auf Jahreshaupt- und Regionalversammlungen oder bei regelmäßigen Informationsveranstaltungen, Exkursionen und zwanglosen Treffen des Unternehmer- und Juniorenkreises: Der VV Württemberg ist das Netzwerk für den Erfahrungsaustausch im Verkehrsgewerbe. Treffen Sie Kollegen, knüpfen Sie Kontakte und profitieren Sie davon, dass Sie nicht alleine sind.

Logistikbranche begrüßt Wasserstoffstrategie zur Erreichung der Klimaziele

Bundesregierung beschließt Wasserstoffstrategie Berlin / Bonn / Hattersheim / Frankfurt a. M., 15. Juni 2020. Die Verbände der Transport- und…
Weiterlesen

Logistikbranche fordert verbindliche Perspektiven für emissionsarme Lkw

Bundestag entscheidet über gasbetriebene Nutzfahrzeuge Berlin / Bonn / Hattersheim / Frankfurt a. M., 15. Mai 2020. Die Speditions-, Transport-…
Weiterlesen

Straßentransportverbände aus Skandinavien, Frankreich und Deutschland begrüßen eine nachhaltigere Gestaltung des Verkehrssektors und fordern eine Roadmap mit klaren Investitionssignalen

Brüssel, 11.05.2020: Für die drei Verbände NLA, FNTR und BGL (*) ist die „Dekarbonisierung“ des Verkehrssektors eine entscheidende und große…
Weiterlesen

Nach erneuter Uber-Niederlage muss Politik endlich handeln

Nach einer erneuten gerichtlichen Niederlage des Fahrdienstanbieters Uber und seiner Applikation Uber X verlangt das deutsche Taxi-Gewerbe endlich wirksame Schritte…
Weiterlesen